Schloss Schönbrunn
Leistungen Referenzen Veröffentlichungen Person
zurück zur Übersicht

Projekt
St. Michaels Kapelle

Konstruktionsart
Massivbau

Baujahr / -alter
spätgotisch mit barocker Ergänzung

Nutzung
Kirche, vor allem Totenkapelle

Ort
A-Rauris

Auftraggeber
Bauamt der Erzdiozese Salzburg

Schadensart
"Wasserschäden": Abmehlen des Anstrichs, flächige Verfärbungen, Ausblühungen, Putzzerstörungen

Überprüfte Materialien oder Kennwerte
Raumklima, Holzfeuchte

Untersuchungen / Messungen
bescheidene Raumklimamessung, Taupunktermittlung

Empfehlungen
zum Heizsystem und vor allem zur Heizweise; einfache Ventilatorlüftung; baulicher Feuchteschutz.

St. Michaels Kapelle St. Michaels Kapelle

Im Inneren zeigt die Kirche schwere "Wasserschäden": Abmehlungen des Anstrichs, flächiges Verfärben, einzelne Ausblühungen und mürber Putz.

Anflug von Schimmel und großflächige Putzschäden ohne deutliche Salzhorizonte weisen zweifelsfrei auf eine zusätzliche Feuchtebelastung aus der Luft hin.